Vermeidung und Abbau von individuellen Benachteiligungen und Beeinträchtigungen


Erstes Anliegen ist, die Fähigkeiten und Kompetenzen der Schüler/innen zu fördern:


⇒ Gestaltung eines positiven Klassenklimas, Förderung der Selbst- und Fremdwahrnehmung,

⇒ Förderung des Selbstwertgefühls, der Fähigkeit zur Selbstbehauptung und zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben,

⇒ Die Bildung einer eigenen (kulturellen) Identität, aus der heraus ein gelingender Lebensentwurf gestaltet werden kann,

⇒ Förderung von Akzeptanz und Toleranz von Andersartigkeit und Fremdheit, sowie die Fähigkeit kulturelle Vielfalt als Ressource wahrzunehmen,

⇒ Beratung und Unterstützung, um die Schule erfolgreich abzuschließen und eine realistische berufliche Perspektive zu entwickeln. [mehr zum Thema Übergang Schule - Beruf]
 

Die Angebote dieses Bereichs sind neben dem Gestalten von Unterrichtseinheiten und dem Planen und Organisieren von Projekten zu den genannten Themen auch:
 

⇒ Beratung und Unterstützung von Schülern in Einzelfällen, Lebenskrisen,

⇒ Elternarbeit, Gespräche mit Eltern, Familien,

⇒ Vermittlung zu weiterführenden Hilfen und Institutionen (Beratungsstellen, ASD),

⇒ Zielgruppenspezifische und individuelle Förderkonzepte und -angebote ausarbeiten und vermitteln.
 

[zurück zu Ziele]
[zurück zu Arbeitsbereiche]