Kooperation Jugendhilfe - Schule  

 

Schule und Jugendhilfe sind zwei unterschiedliche Systeme und gesellschaftliche Bereiche. Und dennoch haben Sie dieselbe Zielgruppe. Das heißt, eine verbindliche Kooperation ist unabdingbar.
 
Daher ist es sehr wichtig, verbindliche und belastbare Kooperationsstrukturen aufzubauen. Der Schulsozialarbeit kommt im „Stuttgarter Modell“ dabei besondere Bedeutung zu. Sie fungiert nämlich als Schnittstelle und bringt durch das Eingebundensein in das Stadtteilteam der Jugendhilfe bereits vielzählige Kontakte mit.
 
Aufgabe ist es, aus diesem Vorteil Profit zu schlagen und geeignete Kooperations- und Kommunikationsstrukturen festzulegen und festzuschreiben.
 
Prinzip sollte diesbezüglich auch sein, die sozialräumlichen und schulischen Gegebenheiten vor Ort zu berücksichtigen.